Mit Oszilloskopie und Künstlicher Intelligenz

Oszilloskopie

Klicken Sie auf das Bild, um den vollständigen Beitrag zu lesen

Warum Autowerkstatt 4.0 mit Oszilloskopie und Künstlicher Intelligenz die Fehlersuche und Reparaturen besser, schneller, kostengünstiger und nachhaltiger machen, erklären Prof. Marco Barenkamp, Vorstandsvorsitzender und Gründer der LMIS AG, und Dr. Jan Hendrik Schoenke, Business Development Manager beim Konsortialführer aus Osnabrück. Gegenüber Redakteur Guido Reinking von der unabhängigen Abo-Fachzeitschrift Autohaus geben die beiden Experten Einblicke in den Projektverlauf, in den Mehrwert von KI-gestützter Kfz-Fehlerdiagnose für Werkstattbetreiber – sowie in die Analyse von E-Auto-Akkus.  

Dieser Artikel hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßige Updates zu ähnlichen Themen und zum Projekt Autowerkstatt 4.0 und diskutieren Sie mit uns zu diesem und ähnlichen spannenden Themen auf LinkedIn.

Share on